• Simple Item 11
  • Direct Action Crew 2
  • Simple Item 5
  • Simple Item 13
  • Simple Item 7
  • Simple Item 12
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

starbucks011814. Juni 2018: Die Haiflossenindustrie beschränkt sich nicht nur auf die Händler von Haiflossen, sondern reicht vom Fischer, der den Hai tötet, bis hin zu den Restaurants, die Haiflossensuppe servieren. Durch die Lizenzpartnerschaft mit Maxim's Caterers Limited, die offiziell Haiflossen auf ihrer Speisekarte anbieten, hat Starbucks auch eine Partnerschaft mit dem Haiflossenhandel selbst geschlossen,” sagt Gary Stokes, Sea Shepherd Globals Geschäftsführer für Asien.

Im Jahr 2000 wurde Starbucks an Maxim's Caterers Limited in Hongkong lizenziert. Maxim's ist eines der grössten Catering- Unternehmen in der Region mit über 980 Verkaufsstellen in Hongkong, Macau, China, Vietnam und Kambodscha. Ihr Angebot reicht von westlicher Küche, japanischen Sushi-Bars, Bäckereien, Schnellrestaurants, Kantinen und einer Vielzahl an chinesischen Restaurants. Mehr als 50 der von Maxim's betriebenen chinesischen Restaurants servieren offiziell Haiflossensuppe.

“Sollte man nicht davon ausgehen, dass alle Partnerunternehmen, die Starbucks unter Lizenz betreiben, auch dem Leitbild von Starbucks folgen?”, fragt Stokes.

Umwelt-Leitbild

Starbucks verpflichtet sich dem Umweltschutz in allen Bereichen des Unternehmens.

Diese Aufgabe umfasst:

- Das Verständnis um die Bedeutung des Umweltschutzes und die Weitergabe umfassender Information an unsere Partner

- Die Entwicklung von innovativen, flexiblen Lösungen, um Verbesserungen herbeizuführen

- Das Bestreben, nur umweltfreundliche Produkte zu kaufen, zu verwenden und anzubieten

- Das Wissen um die Zusammenhänge zwischen Umwelt und wirtschaftlichem Erfolg

- Die Förderung eines verantwortungsvollen Umweltbewusstseins als unternehmerisches Leitziel

- Die Kontrolle und Dokumentation des Fortschritts bei unseren Projekten

- Das Einbeziehen aller Partner bei dieser wichtigen Aufgabe

Quelle: Starbucks Website

starbucks0218
“Keiner der oben genannten Punkte im Leitbild steht im Einklang mit dem Verkauf von Haiflossensuppe. Kein Unternehmen, das Haiflossensuppe verkauft, kann von sich behaupten, umweltfreundlich oder verantwortungsvoll zu handeln, wenn jährlich 100–200 Millionen Haie getötet werden. Dies ist längst keine kulturelle Angelegenheit mehr, sondern eine ökologische! Sea Shepherd fordert die Starbucks Corporation auf, mehr zu tun, als seine Partner von Maxim's Caterers Limited dazu anzuhalten, sich ihrem Umwelt-Leitbild anzuschliessen. Sich mit dem Haiflossenhandel einzulassen sollte niemals eine Option für ein anständiges Unternehmen sein. Das lässt sich nicht mit den Grundsätzen von Starbucks vereinbaren und wir sind sicher, dass es auch nicht im Sinne ihrer weltweiten Kundschaft ist.”

“Starbucks muss darauf bestehen, dass Maxim's Caterers Limited Haiflossen von ihren Speisekarten nimmt oder ihnen andernfalls die Lizenz zum Betreiben von Starbucks in Asien entziehen. Die Marke Starbucks zu beflecken sollte keine Option sein, und Starbucks-Kunden verdienen es, informiert zu werden, sollte das Umwelt-Leitbild sich geändert haben,” sagte Stokes abschliessend.

starbucks0318




Kommentare

  • Niederländische Postleitzahlen-Lotterie verlängert Zusammenarbeit mit Sea Shepherd
  • Sea Shepherd reagiert auf Beamten in Osttimor der Ausrottung von Haien unterstützt
  • Sea Shepherd fordert USA zur Überprüfung von Nachhaltigkeit der Garnelenfischerei auf
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok