• Simple Item 12
  • Simple Item 7
  • Simple Item 13
  • Direct Action Crew 2
  • Simple Item 11
  • Simple Item 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Gefangener Orca bei einer Vorführung vor dem Publikum im Miami Seaquarium, Foto mit freundlicher Genehmigung von Wikipedia CommonsEilt!
Es ist nur noch wenig Zeit, um deine Kommentare an die US-amerikanische Wetter- und Ozeanografiebehörde (National Oceanic and Atmospheric Administration - NOAA) zu senden und sie dazu aufzufordern, den gefangenen Orca Lolita unter den Schutz des US-Artenschutzgesetzes (ESA) zu stellen!

Die US-Behörde hat dazu aufgerufen, sich öffentlich zu der vorgeschlagenen Regelung zu äußern, Lolita unter den Schutz des Artenschutzgesetzes zu stellen, da sie aus einer Schule der Südlichen Orca-Population gefangen wurde (Anm. d. Übers.: der kleinsten von vier Populationen der im Osten des Nordpazifiks vorkommenden Orcas, die als einzige Population von den zuständigen US-Behörden als „gefährdet“ eingestuft wurde). Bitte halte deine Kommentare in höflicher Form. Natürlich sind Kommentare, die wissenschaftlich fundiert sind und sich auf Ergebnisse der Forschung und nachgewiesene Fakten beziehen, immer am geeignetsten. Die Frist für die öffentliche Kommentierung endet am 28. März um 11:59 (Eastern Standard Time).

Du kannst Deine Kommentare direkt unter diesem Link posten:

http://www.regulations.gov/#!documentDetail;D=NOAA-NMFS-2013-0056-1841

Auf dieser Webseite dann in der oberen rechten Ecke auf das kleine blaue Feld Comment Now! klicken und den Kommentar eingeben. Die Felder für Vor- und Zunamen sind Pflichtfelder - können aber auch einfach mit "Anonymous" gefüllt werden, falls du anonym bleiben willst (diese Felder dürfen aber nicht leer bleiben, sonst wird der Kommentar nicht akzeptiert).

----------
Du kannst folgendes Textbeispiel als Hilfestellung benutzen:

I kindly ask you to grant protection to Lolita under the Endangered Species Act as a member of the endangered Southern Resident orca population.

Übersetzung:
Ich bitte Sie, Lolita - als Mitglied einer Schule der als „gefährdet“ eingestuften Südlichen Orca-Population im Nordpazifik - unter den Schutz des US-Artenschutzgesetzes zu stellen.

---------

Lolita wurde am 8. August 1970 aus den Gewässern des Puget Sound gefangen genommen. Dabei wurden Boote, Flugzeuge und Sprengstoff eingesetzt, um die Schule einzukesseln und sie in die Bucht Penn Cove zu treiben. Filmmaterial von der brutalen und berüchtigten Jagd ist in dem Dokumentarfilm Blackfish zu sehen. Lolitas Familie wurde auseinandergerissen, einige Mitglieder wurden gefangen genommen, und einige starben im Überlebenskampf.

Lolita ist die einzige noch Überlebende von diesen gefangen genommen Orcas. Sie befindet sich immer noch, ohne die Gesellschaft von anderen Orcas, in einem kleinen Becken im Miami Seaquarium. Sie ist seit mehr als 40 Jahren in dieser Gefängniszelle eingesperrt. Obwohl das US-Artenschutzgesetz Lolitas Entlassung aus dem Miami Seaquarium und die Überführung in ein Meeresgehege oder in die freie Natur nicht zwangsläufig sicherstellt, würde sich zumindest eine Chance für sie ergeben. Der Schutz im Rahmen des US-Artenschutzgesetzes würde nämlich zumindest verlangen, dass die Bedingungen, unter denen Lolita gehalten wird, erheblich verbessert werden müssten.

Lolitas Zuhause ist auch unser Zuhause – sie geht uns einfach ans Herz, da wir unseren Hauptsitz in Friday Harbor, Washington, am Nordpazifik haben. Unsere größte Hoffnung für Lolita ist, dass sie bald wieder in den Gewässern des Nordpazifiks von ihrer Familie begrüßt werden kann. Wenn dieser Tag kommt, wird auch Sea Shepherd USA da sein, um sie zu Hause willkommen zu heißen.




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok