• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Von der Zerstörung der Wälder zur Zerstörung der Meere: Hongkongs Palmölpest

hongkong palmoil111. August 2017:  In der Nacht zum 3. August kollidierten südlich von Hongkong nahe dem Mündungsgebiet des Perlflusses zwei Schiffe. Dabei gelangten mehrere Tonnen Palmöl ins Meer. Der Südostasiendirektor von Sea Shepherd Global, Gary Stokes, ist vor Ort und berichtet, dass Freiwillige versuchen die Strände von der weissen klebrigen Masse zu säubern, während die Regierung untätig ist.

Weiterlesen...

Das Geisternetz von Coulombray: Französische Behörden reagieren feindselig, weil Sea Shepherd ihre Arbeit macht

Teile des Geisternetzes in Le Coulombray, die am 5. August von Sea Shepherd geborgen wurden.07. August 2017: Im September 2016 meldeten örtliche Taucher ein Geisternetz mit einer Grösse von ungefähr 2.000 m², das von Wilderern in Le Coulombray, einem beliebten Tauchgebiet vor der Mittelmeerküste von Palavas-les-Flots (in der Nähe von Marseille, Frankreich), zurückgelassen wurde. Ein Jahr später hatten die Behörden nur halbherzige Versprechen gemacht, das Netz, welches alles erstickte, was sich darunter befand, zu entfernen. Also begannen Taucher von Sea Shepherd diesen Monat

Weiterlesen...

BALTIC SEA: Erneuter Totfund in der Ostsee

fundno1Am 11.08.2017 entdeckte die Crew der SIERRA auf dem Rückweg von Eckernförde einen toten Schweinswal im Wasser. Die SIERRA war gemeinsam mit der EMANUEL BRONNER auf Patrouillenfahrt, daher konnte der Kadaver schnell geborgen werden. Dieser hatte eine Länge von 1,20 m, was darauf schliessen lässt, dass es sich bei dem Fund erneut um ein Jungtier handelt. Der Fund wurde umgehend den Behörden gemeldet und das Tier von den Verantwortlichen im Hafen in Empfang genommen. Sie schätzten, dass der Tod vor ca. 10–20 Tagen eingetreten ist.

Weiterlesen...

Kommentare

  • Niederländische Postleitzahlen-Lotterie verlängert Zusammenarbeit mit Sea Shepherd
  • Sea Shepherd reagiert auf Beamten in Osttimor der Ausrottung von Haien unterstützt
  • Sea Shepherd fordert USA zur Überprüfung von Nachhaltigkeit der Garnelenfischerei auf