• Simple Item 7
  • Simple Item 12
  • Simple Item 5
  • Simple Item 13
  • Simple Item 11
  • Direct Action Crew 2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Sea Shepherd kehrt in den Golf von Kalifornien zurück

mil9181San Felipe, Mexiko – 20. September 2018 - Sea Shepherd kehrt für die fünfte Saison in den Golf von Kalifornien zurück, um die Patrouillen zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Golftümmlers wieder aufzunehmen.

Das Sea-Shepherd-Schiff FARLEY MOWAT ist im oberen Golf von Kalifornien angekommen, um OPERATION MILAGRO dieses Jahr früher zu starten. In den vergangenen Jahren begann die Kampagne Anfang November, wenn der Totoaba von seiner Wanderung in seine Heimat zurückkehrt. Aufgrund des kritischen Zustands, in dem sich der Golftümmler befindet – derzeit der am stärksten gefährdete Meeressäuger der Welt – ist Sea Shepherd diese Saison früher zurückgekehrt, um mit neuer Kraft die bewährten Techniken zum Schutz des kleinsten Schweinswals der Welt anzuwenden.

Weiterlesen ...

Sea Shepherd beim Filme für die Erde Festival

Bildschirmfoto 2018 07 26 um 16.24.02Freitag, 21. September 2018

Schweizweit und erstmals in Deutschland (Rheinfelden und Konstanz)

Tomaten fliegen um die Welt, mutige Fotografen hinterher, Vögel singen, werden aber nicht mehr gehört und Flüsse fliessen, finden aber nur noch selten den Weg ins Meer. Am 8. Filme für die Erde Festival am Freitag am 21. September 2018 zeigen 7 hochkarätige Filme was rund um die Welt passiert. Das Festival findet gleichzeitig in 16 Schweizer Städten und erstmals auch in Deutschland (Konstanz und Rheinfelden) statt und bietet neben den Filmvorführungen interessante Ausstellungen und gratis Filme zum Weitergeben. Der Eintritt ist kostenlos (Ausnahme Lunchkino). www.FILMEfürdieERDE.org/festival

Weiterlesen ...

OPERATION SIRACUSA - Wilderer in italienischem Meeresschutzreservat erwischt

siracusa11825. Juli 2018:  Sea Shepherd Italiens OPERATION SIRACUSA startete ihre 2018er Kampagne mit der Verhaftung von Wilderern im Plemmirio-Meeresschutzreservat.

Bei Tagesanbruch am 23. Juli entdeckten Freiwillige von Sea Shepherd, die im Schutzgebiet Plemmirio patrouillierten, zwei Taucher, die illegal Seeigel im Gebiet B des Reservats fingen. Die Hafenbehörde griff umgehend ein und beschlagnahmte zusätzlich zu den vorgeschriebenen Massnahmen die Ausrüstung der Wilderer. Die Küstenwache intervenierte, um die versteckten Seeigel mit Hilfe der Freiwilligen von Sea Shepherd aufzuspüren und alle 1000 von ihnen wieder in das Meeresschutzgebiet zu entlassen.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok