• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Unser Platz auf der Welt

Captain Adam Meyerson, Mittwoch, 11. Januar 2017

platz1Wenn man lange Zeit auf See verbringt, ändert es deine Sichtweise darauf, welchen Platz man auf der Welt einnimmt. Es ist egal, wie viele Monate ich auf See bin, ich weiss trotzdem, dass dies nicht mein Lebensraum ist. Ich kann ohne Technik auf dem Meer nicht überleben, egal ob meine Ausrüstung ein Schiff ist, ein Rettungsboot oder ein Überlebensanzug. Ohne all das würde mein Leben binnen kürzester Zeit enden. Wir sind schlecht angepasste Besucher auf dem Meer, nicht die Meister und schon gar nicht die Besitzer der Meere. Surfer, Taucher und andere Wassersportler auf dieser Welt interagieren nur an den Randgebieten, der Grossteil des Ozeans ist nur ein Gebiet, das von Menschen auf Schiffen durchquert wird.

Weiterlesen...

Illegaler Walfang sollte bei Gesprächen von Malcom Turnbull und Shinzo Abe höchste Priorität haben

japanaustralia11714. Januar 2017: Der Premierminister von Japan plant, sich  mit dem australischen Premierminister, Malcolm Turnbull, in Sydney zu treffen. Sea Shepherd fordert Mr. Turnbull auf, im Namen einer Nation, der Wale sehr am Herzen liegen, Massnahmen zur Beendigung des illegalen Walfangs zu ergreifen. Die Turnbull-Regierung hatte in ihrem Wahlversprechen zugesagt, ein Schiff auszusenden, um sich dem Walfang durch Japan entgegenzustellen und dabei erklärt, man hätte “Blut im Wasser gehabt und in Canberra einfach nicht hingesehen“. Und dennoch gab es kein einziges Wort des Protests gegen das für den Sommer geplante Abschlachten. Im Moment hat Sea Shepherd zwei Schiffe, die OCEAN WARRIOR und die STEVE IRWIN, auf Patrouille im Südpolarmeer, um dem Walfang durch Japan in Australiens Gewässern Einhalt zu gebieten.

Weiterlesen...